Architekten ETH BSA SIA, Badenerstrasse 156, 8004 Zürich, Tel +41 43 204 10 00, Fax +41 43 204 10 01

159 MFH Wehntalerstrasse Zürich

Studienauftrag auf Einladung 2010, Bauprojekt 2011, Ausführung 2012 bis 2013
Bauherrschaft: privat
Umgebung: Kuhn Landschaftsarchitekten
Fotografie: Georg Aerni


Der Neubau eines privaten Bauträgers an der Wehntalerstrasse ersetzt zwei kleine Einfamilienhäuser und folgt damit der längerfristig angelegten räumlichen Stärkung dieses Strassenzuges als übergeordnete städtische Verbindung. Dabei bleibt der quartiertypische Charakter eines Einzelhauses erhalten und die dahinter liegenden ausgedehnten Gärten sind weiterhin wahrnehmbar. Aus diesen Polen, der lärmexponierten Seite der Strasse und den idyllischen Gärten auf der Südostseite, konstituiert sich die Anordnung der Wohnungen, kombiniert mit der Lage an der Ecke einer kleinen Quartierstrasse. Mit diesen Randbedingungen individualisiert sich der mit vier Wohnungen pro Geschoss zur Symmetrie neigende Grundriss zu einem spezifisch geformten Volumen, das die Ecklage reflektiert und durch Rücksprünge optimierte Ausrichtungen für die Balkone schafft. Dieses Phänomen intensiviert sich über den drei Normalgeschossen mit spezifischen Rücksprüngen, die neben dem Baurecht plastischen Kriterien geschuldet sind. In diesem Geschoss liegen zwei grosse Wohnungen mit teilweise überhohen Räumen. Die Mietwohnungen wirken grosszügig und zeigen eine hohe Alltagstauglichkeit bei knappem Flächenverbrauch. Ein grosser, gedeckter Balkon erweitert die nutzbare Fläche in den Grünraum hinein. Das vierspännige Treppenhaus erhält mit einem Treppenauge Licht von oben und wird im Sinne eines gepflegten Mietshauses sorgfältig materialisiert mit glatten Wänden, Türzargen und Handlauf aus Holz und einem Kalksteinboden. Die Fassade mit grosszügigen, wohlproportionierten Lochfenstern vermeidet trotz «Lärmgrundrissen» eine Rückseitenbildung zur Strasse und verhält sich allseitig, die plastische Ausprägung stärkend. Der Bau erhält eine verputzte Aussendämmung, die mit dezenter Farbgebung und rohen Aluminium-Holz-Fenstern veredelt wird.

Zurück